Fastenzentrum Mecklenburg-Vorpommern
Fastenzentrum Mecklenburg-Vorpommern

Ayurvedisches Fasten

Ayurveda, die alte indische Heilslehre, betrachtet Gesundheit als etwas, das entsteht, wenn wir wieder in Fluss kommen, wenn also die Prozesse im Stoffwechsel ungehindert und balanciert stattfinden können. Ziel des Ayurvedischen Fastens ist die Wiederherstellung der Verdauungskraft bei gleichzeitigem Abbau von Giftstoffen im Körper.

 

Beim Ayurvedischen Fasten wird nicht komplett auf feste Nahrung verzichtet. Es ist vielmehr ein Teilfasten bei dem das Verdauungsfeuer nicht erlischt und dazu genutzt wird, Abbauprozesse im Körper zu fördern.

 

Das Ayurvedische Fasten ist eine sehr sanfte Form der Reinigung und Entschlackung. Körperenergien werden ausgeglichen, der Stoffwechsel wird angeregt, das Immunsystem gestärkt und es wird eine seelische Ausgeglichenheit erreicht. Unterstützende Maßnahmen sind Trockenbürstenmassagen, die tägliche Zungenreinigung, das Ölziehen und Yoga-Übungen für die Verdauung. Unterstützend werden ausgesuchte Gewürze, Kräuter und Öle eingesetzt.

 

Auch wird bei der Ernährung und Dauer beim Fasten Rücksicht auf die einzelnen Konstitutionstypen genommen. Von ganz streng nur mit heißem Wasser, Ingwertee und etwas Gemüsesuppe oder -brühe für Kapha-Typen bis zu leichten drei kleinen, warmen Mahlzeiten am Tag für Pitta- und Vata-Typen. Wichtig dabei ist immer, dass der Organismus zur Ruhe kommt und kein Stress oder Aufregung den Entgiftungsprozess behindern kann.

 

Übersicht Ernährung Ayurvedische-Fastenkur:

  • Frühstück: Entgiftungstrunk, Obstmahlzeit oder Säfte
  • Mittagsmahlzeit: warme Gemüsemahlzeit oder Gemüsebrühe
  • Abendmahlzeit: Gemüsebrühe
  • über den Tag verteilt ca. 2 bis 3 Liter: warmes, aufbereitetes Wasser und Ingwerwasser am Morgen, Kräutertees und Wasser über den Tag verteilt

Energiezufuhr: je nach Konstitutionstyp

 

Besonderheiten: gründliche Darmreinigung vor Beginn (Rizinusöl, gemischt mit Kirschwasser/Aprikosensaft oder Rizinuskapseln), Einsatz von ayurvedischen Gewürzen, tägliche Zungenreinigung, Selbstmassagen mit Trockenbürsten und aufbereitetem warmem Sesamöl (Vata- und Kapha-Typen) oder Kokusnussöl (Pitta-Typen), Ölziehen (aufbereitetes Sesamöl oder falls dies nicht vertragen wird, Sonnenblumenöl) tägliche Leberwickel, basische Fußbäder, drei Entlastungstage vor und nach der Fastenwoche

 

Wir sind für Sie da!

Fastenzentrum-Mecklenburg Vorpommern



Ansprechpartnerin:

Alona Hochmuth-Schulte

Zylinderberg 13

17209 Zislow

Telefon: 039924-79847

Fax:      039924-79943

Mobil:    0172-6794550

E-Mail:  info@fastenzentrum- mv.de

 

 

 

            

Aktuelles

Infothek

In unserer Infothek möchten wir Ihnen typische Fragen zum Fasten beantworten.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fastenzentrum Mecklenburg-Vorpommern